Verschärftes #Neuland Szenario für Zerstörung des WTC

Wenn man unterstellt, dass in Deutschland 2013 das Internet Neuland war und 2001 überhaupt noch nicht existierte, welche Wahr­schein­lich­keiten können dann den möglichen­ Ursachen für den Einsturz des World Trade Center zugeordnet werden?

Dieser Beitrag gehört zu dem Beitrag Zerstörung des WTC im Lichte von Bayes Theorem. Einen popu­lär­wissen­schaft­lichen Text, der Hintergrund und Motivation dieser Berechnungen erläutert, finden Sie hier.

Es geht darum, die Wahrscheinlichkeit der Hypothese VKZAF (= Versuch einer kontrollierten Zerstörung durch Architekten mit Einsatz von Flugzeugen) durch die Anwendung des Bayes Theorem zu bestimmen. Der folgende Text soll die Begründung liefern für die im folgenden Bild veranschaulichten Verhältnisse:

Das Bild veranschaulicht Eingangsdaten, deren Zahlenwerte im nachfolgenden Text begründet werden:

  • P(VKZA) = 0% (verschärfte Neuland Prämisse & Tabu Prämisse)
  • P(VKZAF) = 0%
  • P(R | VKZAF) = Unerheblich.
  • P(E | VKZAF) = 10-12. In der rechten Urne sind nur verschwindend wenige rote Kugeln vorhanden. Aber sie sind alternativlos. Es gibt keine anderen. Wenn eine rote Kugel gezogen wurde, muss sie aus der rechten Urne stammen.

Mit der Tabu-Prämisse wird zusätzlich zu den im #Neuland Szenario postulierten Erschwernissen für eine systematische Attentatsvorbereitung ein regelrechtes Tabu auf Technologien zur Zerstörung von Hochhäusern unterstellt. Man könnte sich dazu vorstellen, dass es in der Bibliothek der TUHH eine verbotene Abteilung gäbe, in die das Wissen über Thermit und vergleichbare Stoffe verbannt worden wäre. Jeder Professor der TUHH hätte einem neugierigen Studenten Mohammed Atta jegliche Auskunft zu diesbezüglichen Fragen verweigert. Mohammed Atta konnte demnach nicht erkennen, dass Flugzeuge 2001 als untaugliches Mittel zur Zerstörung des World Trade Centers galten. Und er konnte sich nicht über a priori geeignetere Mittel informieren.

,
Schlagwörter