Danke, Peter Moosleitner

Peter Moosleitner wäre am vergangenen Mittwoch 85 Jahre alt geworden.Wohl kein Lesestoff hat mich in meiner Kindheit und Jugend so interessiert und so geprägt wie die P.M.. Ich habe die Magazine, gelesen, studiert und dann sorgfältig jahrgangsweise abgeheftet. Erst als ich für ein Ingenieursstudium auszog, habe ich mich von der Sammlung getrennt. Es müssen acht oder neun vollständige Jahrgänge gewesen sein. Wäre ich ohne die P.M. Ingenieur geworden? Ich weiß es nicht.

Der Nachruf auf Peter Moosleitner gibt den Hinweis: P.M. lebt weiter. Eigentlich keine Überraschung, so gut wie das Magazin in den 90ern war. Aber ich habe es komplett aus den Augen verloren. Das sollte ich ändern. Denn ich habe doch Geschichten, die interessant genug sind für dieses interessante Magazin.